Frische Frühlingssalate

Man kann es kaum erwarten: frische Kresse, Radieschen, Frühlingssalate sind nach langem Warten wieder zurück.

Kresse macht munter! Die gute Mischung aus B-Vitaminen wie Folsäure (Vitamin B9) sowie Vitamin C, Mineralstoffen (Eisen, Kalzium) und Spurenelementen (Jod) verleiht neue Energie.

News

Wir lieben Schwarzbeeren

Die Superfrüchtchen sind richtig gesund. Das beweisen zahlreiche Studien. Sie enthalten sogenannte Anthocyane, die freie Radikale abfangen und so einen vorzeitigen Alterungsprozess ausbremsen können. Heidelbeeren ein Faltenkiller, und ein schmackhafter obendrein. Wozu also Goji-Beeren aus irgendwoher, wenn Heidelbeeren vor der Haustüre wachsen?

Die süße Nektarine

Die gelb-rote Frucht hat weniger Wasser und mehr Zucker als ein Pfirsich. Allerdings haben Nektarinen eine Vielzahl von wertvollen Inhaltsstoffen. Unter anderem enthalten sie die Vitamine A und E, Beta-Carotin, Kalium, Magnesium, Zink und Selen. Sie wirken leicht abführend, entwässernd und stärken das Bindegwebe. Nektarinen sind ein feines Tafelobst, das sich auch für kleine Zwischenmahlzeiten gut eignet.

Pfirsiche sind wahre Durstlöscher

Nicht nur seine weiche Haut mit den feinen Härchen, sondern auch der unvergleichliche, süße Geschmack machen den Pfirsich zur wohl verführerischsten aller Früchte.  Kein Wunder, schließlich ist ein frischer Pfirsich mit seinem hohen Wasseranteil eine perfekte Erfrischung ohne viele Kalorien.

Trauben rot, blau, weiß: schmecken alle lecker

Jedes Jahr im Spätsommer beginnt die heimische Traubenernte. Weinbeeren, wie Weintrauben auch genannt werden, können anschließend zu Wein, Saft oder Gelee weiterverarbeitet werden. Am Ende des Sommers sind die sonnenverwöhnten Früchte vollgepackt mit Nährstoffen. Die süßen Beeren enthalten nicht nur Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch Kohlenhydrate wie Zucker, aber nur sehr wenige Kalorien.

Der Spargel hat wieder Saison

Auch wenn Spargel wegen seines unvergleichlichen Aromas genossen wird, die Gourmet-Stangen haben auch ernährungsphysiologisch einiges zu bieten.  Ein Blick auf die Nährwerte von Spargel zeigt: In einer Portion (500 Gramm) stecken nur 85 Kilokalorien (kcal), aber immerhin 7,5 Gramm Ballaststoffe. Eine Portion kann den täglichen Bedarf an Vitamin C und Folsäure zu über 100 Prozent decken, an Vitamin E zu 90 und an den Vitaminen B1 und B2 immerhin zu etwa 50 Prozent.

Der Spargel hat wieder Saison

Auch wenn Spargel wegen seines unvergleichlichen Aromas genossen wird, die Gourmet-Stangen haben auch ernährungsphysiologisch einiges zu bieten.  Ein Blick auf die Nährwerte von Spargel zeigt: In einer Portion (500 Gramm) stecken nur 85 Kilokalorien (kcal), aber immerhin 7,5 Gramm Ballaststoffe. Eine Portion kann den täglichen Bedarf an Vitamin C und Folsäure zu über 100 Prozent decken, an Vitamin E zu 90 und an den Vitaminen B1 und B2 immerhin zu etwa 50 Prozent.

Wundermittel

Stangensellerie

jeden Tag frisch bei uns zu finden

Die Nährwerte von Knollen- und Staudensellerie kann sich tatsächlich sehen lassen: Eine Tasse gehackter Sellerie enthält 5 g Ballaststoffe, 5 mg Vitamin K, 36 mg Folsäure, 22 mg Vitamin A, 40 mg Kalzium, 263 mg Kalium. Dazu noch viel Vitamin B1, B2, B6, E und C. Und das bei nur 16 kcal und null Fett. Immer mehr Studien beweisen die gesundheits-fördernden Wirkungsweisen von Sellerie.

Wurzelgemüse

Nicht zu Unrecht liegt Wurzelgemüse mittlerweile im Trend: Die Rüben und Knollen sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen wie Kalium, Kalzium, Phosphor, Natrium und Magnesium. Sie sind sogar nahrhafter und gesünder als das meiste Blatt- und Sommergemüse, allen voran Spinat, Tomaten oder Zucchini.

Lebkuchen

Für die süßen Naschkatzen darf natürlich der leckere Lebkuchen in verschiedenen Geschmacksrichtungen nicht fehlen. Einfach unwiderstehlich!

Trockenfrüchte

Dörrobst sind sehr appetitliche getrocknete Früchte, die ernährungstechnisch besonders in der kalten Jahreszeit punkten. Dörrobst gibt Kraft und sättigt. Trockenfrüchte enthalten kaum Fett, der Fruchtzucker geht langsamer ins Blut über, was den Stoffwechsel weniger belastet. Sie sind reich an phenolischen Antioxidantien und wirken sich damit positiv auf die Gesundheit des Darmes aus und sollen laut einer Studie aus 2015 sogar vor Darmkrebs schützen

Erdnüsse dürfen nicht fehlen

Die schmackhaften Erdnüsse bestehen zu einem großen Teil aus Fetten (gesunde Fettsäuren), Proteinen, Kohlehydraten und Ballaststoffen, was Erdnüsse zu einer wertvollen Protein-Quelle nicht nur für Vegetarier und Veganer macht. Die Hülsenfrüchte enthalten zahlreiche wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente, was die Erdnuss zu einem äußerst gesunden Lebensmittel macht.

Winterzeit ist Mandarinenzeit

Wenn es bei uns kalt wird, sind die Früchte in den naheliegenden Anbauländern wie Spanien oder Italiengerade reif. Von Oktober bis Jänner sind sie aber nicht nur sehr beliebt, sondern auch sehr gesund. Mandarinen gelten als gute Quelle für VitaminC – zwei Stück decken bereits 40 Prozent des empfohlenen Tagesbedarfs. Wer fünf Mandarinen isst, hat sein Tagessoll an Vitamin C bereits erreicht.

Kastanienzeit

Der köstlich, verführerische Duft verlockend. Kastanien sind eine kalorienarme Nascherei, die satt macht. Wie viele Kalorien haben die Maroni? 100g Maroni haben 210 kcal. Zusätzlich bieten Maroni eine Menge Vitamine, wie: Vitamin C, B-Vitamine, Magnesium, Phosphor. Kastanien sind damit eine gesunde Nascherei, der sie sich gerne hingeben können. Maroni sind eine faszinierende Köstlichkeit, die auch in der eigenen Küche eine gute Figur macht.

Kaki: Vitaminbombe für den Winter

Die Kaki eignet sich als gesunder Snack für zwischendurch, vor allem aufgrund ihres hohen Provitamin-A-Gehalts. Dieses wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt und unterstützt den Sehvorgang, die Haut und das Immunsystem. Zwei Kakis decken bereits den Tagesbedarf an Vitamin A –

100 Gramm der Frucht enthalten 270 Mikrogramm Provitamin A. Dieses sorgt auch für die leuchtend orange Farbe der Kakis.

Die Trauben haben Saison

Jedes Jahr im Spätsommer beginnt die heimische Traubenernte. Weinbeeren, wie Weintrauben auch genannt werden, können anschließend zu Wein, Saft oder Gelee weiterverarbeitet werden. Am Ende des Sommers sind die sonnenverwöhnten Früchte vollgepackt mit Nährstoffen. Die süßen Beeren enthalten nicht nur Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch Kohlenhydrate wie Zucker, aber nur sehr wenige Kalorien.

Herbstzeit ist Kürbiszeit

Langsam kehrt der Herbst wieder ein und so findet man auch den Kürbis wieder in der Küche. Das leckere Gemüse liefert deinem Körper viele wichtige Nährstoffe und hat wenig Kalorien. … Gleichzeitig liefert das Gemüse viele Vitamine, darunter Beta-Karotin (als Vorstufe vom Vitamin A), Vitamin C und Vitamin E.

Tiroler Äpfel 

Der Tiroler Apfel ist eine echte Versuchung mit Biss und geeignet für jede Gelegenheit. Als kleiner Energiespender für Zwischendurch, als Erfrischung bei Arbeit und Sport, als aromatische Köstlichkeit immer dann, wenn man Lust auf etwas Gutes und Gesundes hat. Der Apfel ist schon seit über 2000 Jahren für seine gesundheitsfördernde Wirkung bekannt.

Die Stanzer Zwetschke

ist eine erlesene Frucht von hervorragender Qualität. Der würzige Geschmack und das unvergleichliche Aroma begeistern beim Genuss der Frischfrucht ebenso wie bei verarbeiteten Produkten. Marmeladen, fruchtige Röster sowie Zwetschkenfleck, Strudel und Knödel werden aus der Stanzer Zwetschke hergestellt. Kein Wunder, dass die saftig-süßen Zwetschken, Spänlinge und Pflaumen im ganzen Land begehrt sind.

Das schwarze Gold hat Saison

Jeden Donnerstag kommen Heidelbeeren aus dem Zillertal frisch zu uns. Sie gehören zum Besten, was der Obststand zu bieten hat: Heidelbeeren schmecken nicht nur richtig lecker, sie stecken auch voller wertvoller Inhaltsstoffe. Auch die in Heidelbeeren reichlich enthaltenen Vitamine C und E machen die blauen Früchte zu einem echten Beauty-Food.

Jetzt ist Marillenzeit

Haben Sie gewusst, dass die Marille eine echte Vitaminkönigin ist? Marillen sind äußerst gesunde Früchte und haben noch dazu den Vorteil, dass sie hervorragend schmecken. Nach ihren Inhaltsstoffen könnte man meinen, die Marille sei ein Gemüse. Kein anderes Obst enthält so viel Carotinoide, Mineral- und Ballaststoffe. Sie lassen sich auch zu zahlreichen Produkten verarbeiten, wie zB.: leckere Marillenknödel, Marillenmarmelade, Marillenfleck,….

Erdbeeren

Die roten Vitaminbomben haben jetzt wieder Hochsaison. Ob im Eis, Joghurt oder frischen Salaten, sie werden uns immer kulinarische Träume bescheren.

Frühlingssalate

Jetzt im Frühjahr kommen verstärkt die frischen Blattsalate in unser Sortiment.

Pflücksalat, Kresse, Vogelsalat, Gentile, Castelfranco, Wildkräutersalat, Rucola, Radieschen, Kopfsalat, Radicchio, Rom.Salat, Babyspinat

Top fit durch den Alltag mit einem Mix aus Salaten und frischem Gemüse

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen